Tagebuch:

  • Um Abschüsse und Sichtungen mit einer gemeinsamen Jagd zu verknüpfen müssen Abschüsse und Sichtungen jeweils im "Tagebuch" bei einer Jagd via "+" mit angelegt werden.
  • Das Erstellen eines neuen Abschusses unter "Abschüsse" oder einer Sichtung unter "Sichtungen" erzeugt automatisch einen neuen Eintrag im "Tagebuch".
  • Um zugeordnete Abschüsse oder Sichtungen einzeln zu löschen müssen diese unter "Abschüsse" bzw. "Sichtungen" gelöscht werden. Wenn Sie alle Jagden/Abschüsse von einem Erleger löschen möchten, bitte den Tabellenfilter einschalten (Extras > Einstellungen > Tabellenfilter) und in der Darstellung auf den Erleger selektieren um die einzelnen Einrichtungen schnell zu finden.


Abschüsse, Sichtungen und Jagden:

  • Das Verschieben von Abschüssen und Sichtungen auf der Karte funktioniert wie folgt: Kurzes Antippen, worauf der Name der Einrichtung erscheint, danach wieder berühren, verschieben und dort loslassen wo es hin soll.
  • Die Position von Abschüssen und Sichtungen kann auch über Koordinaten eingegeben werden, dazu in der Ansicht "Position" auf "Bearbeiten" tippen und die GPS Position mit Longitude und Latitude in Dezimalformat eingeben.
  • In der Ansicht "Abschüsse" und "Sichtungen" kann das Revier und die Jagdeinrichtung nur selektiert werden, aber nicht editiert werden. Reviere müssen unter "Extras" editiert werden. Es muss jedoch immer mindestens ein Revier existieren, dieses heißt initial "Unbenannt". Jagdeinrichtungen müssen in der entsprechenden Tab Karte eingefügt und geändert werden.
  • Um Fallwild von erlegtem Wild zu unterscheiden wird empfohlen ein Erleger namens "Fallwild" anzulegen und bei Fallwild diesen als Erleger auszuwählen.
  • Ist die Position noch nicht erfasst, so wird durch Auswahl einer Jagdeinrichtung die Position der Jagdeinrichtung übernommen.

Karte:

  • Um Symbole zu verschieben länger das Symbol anfassen bis es kurz 'hüpft', dann verschieben.
  • Um die Karte zu drehen, mit zwei Fingern auf die Karte fassen und drehen. Um die Karte wieder nach Norden auszurichten, einmal auf den Kompass tippen.


Jagdeinrichtungen:

  • Erzeugen von neuen jagdlichen Einrichtungen erfolgt in der Mitte des aktuellen Kartenausschnitts, deshalb vorab auf den entsprechenden Kartenausschnitt fokussieren.
  • Wenn eine Jagdeinrichtung keinen Namen hat, so kann es notwendig sein initial die Einrichtung durch ein doppeltes Antippen auf das Verschieben vorzubereiten.
  • Beim Herauszoomen werden ab einem sichtbaren Fenster von ca. 0,1 Grad die Symbole der Jagdeinrichtungen unsichtbar, da sie sich sonst nur gegenseitig überdecken würden.
  • Eine Jagdeinrichtung kann in der Karte zentriert werden indem man sie in der Listenansicht durch einen Klick auf die Zeile selektiert. Die Karte fokussiert nun auf die entsprechende Position der Jagdeinrichtung.
  • Die erste Jagdeinrichtung in einem neuen Revier einzurichten geht wie folgt: Erstellen des neuen Reviernamen unter "Extras", Suche (Verkleinern, Verschieben, Vergrößern) einer Stelle in dem neuen Revier in der Kartenansicht von "Jagdeinrichtungen", danach durch "+" (bzw. im Menu oben rechts auf "Einrichtung hinzufügen") eine neue Jagdeinrichtung erzeugen und sicherstellen, dass das richtige Revier ausgewählt ist.
  • Für den Export von Jagdeinrichtungen wählt man zunächst die Einrichtungen aus, die man danach via E-Mail einem Jagdkamerad senden kann. Die Bilder der Einrichtungen - Versandt einstellbar über "Einstellungen" - werden auf max. 480x480 reduziert um die Bandbreite beim Versenden der E-Mail zu limitieren.
  • Der Import von Jagdeinrichtungen erfolgt über die Mail Applikation des Gerätes. Wird dort der E-Mail Anhang mit den Einrichtungen ausgewählt, startet die Applikation und importiert die Einrichtungen aus dem E-Mail samt Namen und Revierzuordnung.
  • Einrichtungen können in der Listendarstellung gelöscht werden. Drücken Sie dazu unter "Liste" auf "Bearbeiten" oben rechts oder wischen sie auf einem Eintrag nach links. Wenn Sie ein gesamtes Revier löschen möchten, bitte den Tabellenfilter einschalten (Extras > Einstellungen > Tabellenfilter) und in der Darstellung auf das Revier selektieren um die einzelnen Einrichtungen schnell zu finden.
  • Symbole in geordneter Reihenfolge: Kanzel offen, Drückjagdbock, Leiter, Leiter mit Dach, mobile Leiter, Erdsitz, Wildkamera, Fütterung, Suhle mit Mahlbaum, Salzlecke, Wildacker, geschlossene Kanzel, Erdkanzel, fahrbare Kanzel, 'Tripod', Ansitzschirm, Baumsitz, Kirrautomat, Fuchsbau, Kastenfalle/Falle, allgemeiner gelber Pin, Jagdhütte, Sitzstock, allgemeiner roter Pin


Wetter und Jagdbedingungen:

  • Die Anzahl der Wetteranfragen ist auf eine Anfrage für die aktuelle Position und eine Anfrage für ein konkretes Revier alle 3 Stunden limitiert. Der Grund dafür sind Limitierungen des Gratis-Angebots des Wetteranbieters. Einmal angefragte Daten werden für 3 Std. vorgehalten.
  • Sobald ein Revier und/oder eine geeignete Jagdeinrichtung ausgewählt wird, können die verfügbaren Daten übernommen werden und auf Wunsch eine neue Jagd erzeugt.
  • Die Dauer von Solunar Perioden ist für eine 'major' Periode 2 Stunde und für eine 'minor' Periode 1 Stunde. Der Höhepunkt ist genau in der Mitte des Zeitintervalls.
  • Mehr Informationen zur Solunar Theorie.


Einstellungen:

  • Sortierung der Attribute konfiguriert ob die Attribute von Abschüssen, also Wildarten, Altersklassen, usw. alphabetisch oder nach Verwendungshäufigkeit sortiert werden.
  • Verwendung aktueller Position konfiguriert ob beim Erstellen eines neuen Abschusses, Jagd oder Sichtung gefragt wird ob die aktuelle Position verwendet werden soll.
  • Bilder konfiguriert ob bei dem E-Mail Versand der Abschussliste bzw. Einrichtungs-Export Bilder enthalten sind. Versenden von vielen Bildern kann die Speicherkapazität des Gerätes übersteigen, in welchem Fall die Erstellung abgebrochen wird.
  • Optionale Attribute erlaubt Ihnen die App auf Ihre Bedürfnisse und Nutzungsverhalten zu optimieren.


Sonstiges:

  • Hinzufügen, Ändern und Löschen von Einträgen unter Wildarten etc. funktioniert wie folgt: Liste der Wildarten öffnen, "Bearbeiten" auswählen, grünes "+" am Ende der Liste, Eintrag selbst, oder "-" des Eintrags auswählen.
  • Informationen zum Gerätewechsel
  • Beim Löschen von Einträgen für Wildarten, Altersklassen, Schusszeichen, Waffen, Stellen, Reviere, Geschosse oder Wirkung sollte vorab sichergestellt werden, dass Abschüsse nicht mehr auf diese Einträge verweisen. Das Gleiche gilt für die Revier Einträge in Assoziation mit Jagdeinrichtungen. Stellen Sie auch sicher, dass das zu löschende Revier nicht mehr als Standard Revier (Haken) markiert ist in der Liste der Reviere.
  • Um bei der Jagdplanung geeignete Jagdeinrichtungen vorgeschlagen zu bekommen muss die 'geeignete Windrichtung' für jede Jagdeinrichtung unter dem 'Einrichtungen'-Tab festgelegt werden.
  • Um die CSV Datei in Excel zu öffnen bitte als Trennzeichen das Komma und als Dateiformat "Unicode UTF-8" auswählen.

Wildbrethandel (Erweiterung):

  • Neues Wildbret kann im "Abschuss" Dialog hinzugefügt werden. Im Abschuss Dialog in der Liste der Wildbret-Stücke kann Wildbret auch wieder gelöscht werden: dazu auf dem Wildbret Eintrag nach rechts wischen. 
  • Die Wildtruhe unter Extras enthält erst dann Einträge wenn Wildbret zu Abschüssen eingetragen ist. Sie sortiert noch nicht verkauftes Wildbret an den Anfang der Liste. Verkauftes Wildbret bleibt mit einem Haken versehen am Ende der Liste. Die Liste kann gefiltert werden nach Revier, Jäger und Zeitraum. Die Wildtruhe kann im CSV Dateiformat exportiert werden um danach in Excel auf dem PC weiter ausgewertet zu werden.
  • Solange zu einer Kombination von Wildart und Wildbrettyp noch kein Preis pro kg eingetragen ist, ist der errechnete Betrag 0 Euro. Bitte geben Sie den Kilopreis ein.
  • Die eigentlichen Einnahmen von einem Stück Wildbret können vom errechneten Betrag separat eingegeben werden oder es wird der über den Kilopreis errechnete Betrag übernommen.
  • Um Wildübernahmepreise - also Ausgaben zum Wildbret - zu verwirklichen nutzt man "Ganz in der Decke" und einen negativen Betrag. 
  • Um nicht selbst geschossenes Wildbret in die Wildtruhe aufzunehmen wird empfohlen einen Abschuss mit dem Jäger von dem man das Wildbret hat anzulegen. Die App ist so aufgebaut, dass der Abschuss vorausgesetzt wird, da dieser schon viele Attribute, wie Wildart, Revier, Erleger definiert. Um fremdes Wildbret in der Abschussliste auszublenden am besten den "Tabellenfilter" unter Extras > Einstellungen aktivieren und nur auf die eigenen Abschüsse filtern.
  • Um Eigenbedarf an Wildbret abzubilden am besten einen Käufer "Eigenbedarf" anlegen und das Wildbret als verkauft mit 0 Euro Einnahmen markieren.