Drucken

Tagebuch:


Abschüsse, Sichtungen und Jagden:

Karte:


Jagdeinrichtungen:


Wetter und Jagdbedingungen:


Einstellungen:


Sonstiges:

Wildbrethandel (Erweiterung):

  • Neues Wildbret kann im "Abschuss" Dialog hinzugefügt werden. Im Abschuss Dialog in der Liste der Wildbret-Stücke kann Wildbret auch wieder gelöscht werden: dazu auf dem Wildbret Eintrag nach rechts wischen. 
  • Die Wildtruhe unter Extras enthält erst dann Einträge wenn Wildbret zu Abschüssen eingetragen ist. Sie sortiert noch nicht verkauftes Wildbret an den Anfang der Liste. Verkauftes Wildbret bleibt mit einem Haken versehen am Ende der Liste. Die Liste kann gefiltert werden nach Revier, Jäger und Zeitraum. Die Wildtruhe kann im CSV Dateiformat exportiert werden um danach in Excel auf dem PC weiter ausgewertet zu werden.
  • Solange zu einer Kombination von Wildart und Wildbrettyp noch kein Preis pro kg eingetragen ist, ist der errechnete Betrag 0 Euro. Bitte geben Sie den Kilopreis ein.
  • Die eigentlichen Einnahmen von einem Stück Wildbret können vom errechneten Betrag separat eingegeben werden oder es wird der über den Kilopreis errechnete Betrag übernommen.
  • Um Wildübernahmepreise - also Ausgaben zum Wildbret - zu verwirklichen nutzt man "Ganz in der Decke" und einen negativen Betrag. 
  • Um nicht selbst geschossenes Wildbret in die Wildtruhe aufzunehmen wird empfohlen einen Abschuss mit dem Jäger von dem man das Wildbret hat anzulegen. Die App ist so aufgebaut, dass der Abschuss vorausgesetzt wird, da dieser schon viele Attribute, wie Wildart, Revier, Erleger definiert. Um fremdes Wildbret in der Abschussliste auszublenden am besten den "Tabellenfilter" unter Extras > Einstellungen aktivieren und nur auf die eigenen Abschüsse filtern.
  • Um Eigenbedarf an Wildbret abzubilden am besten einen Käufer "Eigenbedarf" anlegen und das Wildbret als verkauft mit 0 Euro Einnahmen markieren.