The app can be extended with the following functionality:

  • Observations - Supports gathering information about seen animals, remembering time and place. This way you can keep track of interesting game to hunt it at a later point in time. Integration with the export/import feature is available.
  • Area borders and place mark symbols - The area borders and placemark symbols feature allows you to load KML files generated by applications such as Google Earth or Google Maps. Alternatively Google Maps - My Maps URLs can be loaded.
    In the app under "Map" > Menu > "Borders & symbols"
  • Export, Import & Dropbox Sharing - The app supports the exchange of any kind of entries between devices via e-mail and Dropbox export/import. No matter whether the devices are owned by one or multiple persons collaborating.
    See also Export, Import & Dropbox Sharing Instructions.
  • Moon brightness - Displays the moon brightness as perceived on the earth as curve. You can select the time span of day, week and month for any point in time. The moon brightness per night is framed by the shooting light hours.
    In the app under "Plan" > "Moon brightness"
  • Distance tool - Measures the distance between two location coordinates. For example mark your hunting spot and the game position before or after the hunt to determine the distance.
    In the app under "Map" > Menu > "Measure"
  • Inventory check - The inventory check allows the recording of checks associated with a inventory, e.g. hunting stand. You can record the date, the checklist, pictures and who checked it. Repeated checks, e.g. yearly, can be easily managed.
    In the app under "Map" > "List" > individual location
  • Scouting - Provides additional symbols for marking food, signs and tracks. Allows to enable markers only for periods of time. Filtering allows you to display and list only relevant markers.
    In the app under "Map" > "List" > individual location
  • Finances - A journal to record all income and expenses. It automatically includes all harvest revenue. Allows filtering by time frame, hunting area, and hunter.
    In the app under "Extras" > "Finances"

You find the extensions in the app under "Extras" > "Buy features".

Borders and Symbols

  • Area borders can be best drawn using a line string. Polygons need to be well configured (line width, line color, fill color), if used at all.
  • The shapes and placemarks will be shown in the maps only after successful loading.
  • Once successfully loaded they will be stored by the app - hence will be available after restarts of the app.
  • After changing the online maps you have to explicitly reload them in the app in order to see the changes.
  • By unloading the shapes and placemarks they can be removed from the maps again.
  • The loading of many shapes and placemarks can potentially decrease the responsiveness of map representations by the app - hence you should use this feature with care.
  • The following elements are supported: Style, StyleMap, LineString, Point, Polygon, Placemark.

Alternative 1: Creating Google Maps Engine - My Maps URLs (recommended)

  1. Open https://mapsengine.google.com/map/
  2. Draw the overlays, e.g. as LineString representing the area border
  3. More information about Google Maps can be found at http://maps.google.com/support/bin/topic.py?hl=en&topic=23523 (ignore "classic Maps" content) 
  4. Export the URL with the button "Share" on top right. Set the access rights to allow "access for everyone having a link", as the app will load it without your user credentials.
  5. Copy the URL which is typically in the form of "https://drive.google.com/open?id=12345...", copy the ID behind the "id=" and append it behind "https://www.google.com/maps/d/kml?mid=", so that you get in this example "https://www.google.com/maps/d/kml?mid=12345...".
  6. To test the URL for correctness open it in a fresh browser window. A KML file with proper content should be downloaded. If the file is empty, your URL is either incorrect or you have no lines and/or placemarks in your map.
  7. Continue with the section below "Loading from URLs"

Alternative 2: Creating Google Earth KML files

  1. Best is to create the files with Google Earth. Google Maps though, can create KML files but they in turn only contain URLs and not the actual shape and placemark descriptions.
  2. More information about KML can be found at http://code.google.com/apis/kml/documentation/kml_tut.html
  3. To validate KML files visit: http://www.kmlvalidator.com.
  4. For editing the KML files have to be changed outside the app and placed again on the device.
  5. Continue with the section below "Loading KML files"
Loading KML files - The files must be in the format '.kml', the compressed format '.kmz' is not supported.
  • iOS: Put the KML file into the documents directory with the help of iTunes File Sharing.
  • Android: KML files must be placed on the SD card in the directory 'ihuntjournal'. A trick to find the right directory is to do a Backup ('Extras' > 'Backup to SD card') - this will create the directory in the correct location with the correct name. Now put the KML file into that directory.
Loading from URLs
  • Obtain the link like described above, send an e-mail to your device. 
  • Open the e-mail on the device, copy the URL string
  • Open the app, enter the  'Map'/'Locations' > 'Area borders and symbols' dialog, paste the URL in an appended new field.
To actually load the KML files or URLs as overlays on the map, open the dialog: 'Map'/'Locations' > 'Area borders and symbols' and press 'Load and save'. 

Als Add-on Feature unterstützt die App Sie dabei Dropbox als Zwischenablage zwischen mehreren Geräten zu verwenden. Dabei können es Geräte des gleichen Nutzers oder auch Geräte verschiedener Nutzer, z.B. Jägern eines gemeinsamen Reviers, unabhängig von der verwendeten Smartphone Plattform Android oder iOS. Im letzten Fall muss das Dropbox Verzeichnis mit dem gleichen Namen zwischen allen geteilt werden.  

Dieses Features ist nicht für die vollständige & automatische Synchronisation zwischen Geräten des gleichen Benutzers gedacht - die Datensätze müssen manuell (1 Klick) exportiert und importiert (1 Klick) werden - was jedoch anders als iCloud - sehr zuverlässig funktioniert. 

Datenaustausch zwischen zwei eigenen Geräten

  • Am besten über das eigene Dropbox Verzeichnis. Ob iOS oder Android, diese Erweiterung unterstützt beides.
  • Am einfachsten funktioniert der Datenaustausch zwischen zwei eigenen Geräten, wenn Sie nur auf dem einen Daten ändern und beim anderen die Daten immer nur importieren, quasi einem Master-Slave-Prinzip folgen.
  • Für den ersten Austausch der Daten zuerst vom "Original" eine vollständige Kopie auf die Dropbox laden (Extras > Dropbox Import > Alle Einträge hochladen), beim Zweitgerät dann alle Einträge laden, entweder einzeln anklicken unter Extras > Dropbox Import oder per Sammeloperation (gibt es bisher nur unter iOS) Extras > Dropbox Import > Menu > "Alle neuen herunterladen".

Datenaustausch mit anderen

  • Sobald Sie dem anderen Jäger nicht nur einmalig die Einrichtungen geben möchten (Einrichtungen/Karte > Menu > Export via E-Mail), sondern mehr Einträge und ggf. regelmäßig austauschen möchten, lohnt sich ein gemeinsames Revier über die Dropbox zu verwalten. 
  • Ein gemeinsames Revier (Angelfreund entspr. "Gewässer") kann über die Dropbox verwaltet werden indem ein Jäger, z.B. der Pächter, seinen Dropbox Account mit den anderen Jägern "shared". Dies muss über http://www.dropbox.com konfiguriert werden. So können Neuerungen an den Einrichtungen, Abschüsse, Kassenbuch-Einträge usw. geteilt werden. Jeder kann das exportieren, was die anderen wissen müssen oder sollen. Selbst exportierte Einträge oder schon importierte Einträge sind in der Liste (Extras > Dropbox Import) ausgegraut.
  • Bzgl. dem selektivem Teilen mehrerer Reviere, sehen Sie hier: Dropbox per Revier Anleitung

Grundfunktion

  • Einrichten können Sie ein Dropbox Konto unter http://www.dropbox.com
  • Hochladen/Exportieren auf die Dropbox können Sie von den Einzel-Dialogen "Jagd", "Abschuss",  "Einrichtung" (Angelfreund entspr. "Angeltag", "Fang", "Platz"), als auch "Sichtung" und "Buchung" im Kassenbuch abhängig von der Geräteplattform und den erworbenen Funktionen. Mit "Export auf Dropbox" können Sie das Hochladen auslösen. Mit "Export via E-Mail" können Sie den Export als E-Mail Attachment anstoßen. Da Jagden auch immer die  Abschuss- und Sichtungs-Daten enthält benötigen Sie nur die Jagden - nicht zusätzlich die Abschüsse und Sichtungen.
  • Herunterladen können Sie Daten im Dialog "Dropbox Import" unter "Extras". Hier werden die Einträge nach Art gruppiert. Beim Import beginnen Sie am besten mit den Jagdeinrichtungen, danach machen Sie mit den Jagden weiter, da eine 'Jagd' auf Einrichtungen verweist.
  • Massenoperationen: Unter iOS und Android gibt es im Dialog "Dropbox Import" die Möglichkeit "Alle Einträge hochladen".
    Bei iOS zusätzlich noch die Möglichkeit "Alle neuen herunterladen" - allerdings nur zu empfehlen wenn Sie sich sicher sind was Sie tun.
  • Duplikatvermeidung:
    • Schon geladene Einträge, als auch von dem Gerät hochgeladene Einträge, werden ausgegraut dargestellt um ein versehentliches Duplizieren beim Import auf dem gleichen Gerät zu vermeiden.
    • Sollten Sie einen ausgegrauten Eintrag doch herunterladen wollen, können Sie "Sperren aufheben" auswählen und so einzelne oder alle Einträge für ein Importieren freigeben, z.B. um einen oder mehrere Einträge lokal im alten Zustand wieder herzustellen.
    • Existierende Einträge von Jagden, Abschüssen, Sichtungen und Buchungen werden beim Importieren nicht überschrieben .
    • Bei existierenden Einrichtungen wird beim Importieren gefragt, ob sie überschrieben oder neu angelegt werden sollen. Durch Überschreiben können geänderte Jagdeinrichtungen schnell ausgetauscht werden. Gesucht wird dabei nach einer Einrichtung mit dem gleichen Namen im gleichlautenden Revier.

Sonstige Hinweise

  • Für das Hoch- und Herunterladen von Bildern am besten mit WLAN verbinden.
  • Um bei Upload Bandbreite zu sparen können Sie unter den Einstellungen für Bilder die Bildgröße beim Export limitieren.
  • Via E-Mail exportierte Einträge mit .jagdbegleiter Endung (Angelfreund: .angelfreund) oder Android Datenbank Dateien mit .db Endung können nicht von der Dropbox geladen werden. Dateien mit der Endung .jagdbegleiter müssen von der E-Mail Applikation des Gerätes aus importiert werden. Für .db Dateien sehen Sie Android Backup Anleitung.
  • Für ein vollständiges Backup wird nach wie vor empfohlen alle Daten der App zu sichern, beim iPhone via mit iTunes Dateifreigabe und bei Android mit der Funktionalität "Extras" > "Datenbank Backup".

Kommentar zu Apple iCloud für iOS Geräte

Der Jagdbegleiter nutzt derzeit (noch) nicht die iCloud - automatische Synchronisation von Daten zwischen iOS Geräten. Hintergrund ist unter anderem, dass viele Nutzer auch mit Android Jagdbegleitern und mit Geräten anderen Jägern die Daten austauschen möchten. Dies würde mit der iCloud nicht funktionieren. Mit diesem Hintergrund wurde der Dropbox Austausch Mechanismus entwickelt, der über Nutzer, Geräte und Gerätetypen hinweg einen Austausch ermöglicht.

Technisch würden durch die iCloud Unterstützung auch einiges an Implikationen entstehen, z.B. keine Erweiterung der Datenbankstrukturen mehr um neue Features zu unterstützen. Die zusätzliche Synchronisation mit anderen Gerätetypen (Android) und Geräten von anderen Jägern wird komplexer.

Für die Benutzer ist die Verwendung der iCloud auch nicht ohne Gefahren, wenn Apple IDs gewechselt werden oder die Verwendung von iCloud an- und abgeschaltet wird. Jeweils besteht die Gefahr durch einen Klick potentiell alle Daten zu verlieren. Dies würden Nutzer nicht der Apple ID Umstellung oder der iCloud anlasten, sondern der App und dem Hersteller.

Important hints on Dropbox usage
As add-on feature the app supports the exchange of any kind of entries between devices via e-mail and dropbox upload/download. No matter whether the devices are owned by one or multiple persons collaborating, this feature allows you to use your own Dropbox or a shared Dropbox folder as clipboard for inter-device exchange.

This feature is not aiming to automate full synchronization between your own devices, but allows for manual selection and then automatically upload the contents to the storage cloud.

  • Create an account at http://www.dropbox.com.
  • A Upload to Dropbox of entries can be started in the single entry dialogs "Hunt", "Game", "Location" (Fishing Friend resp. "Fishing event", "Catch", "Fishing spot"), as well as "Observation" and  "Transaction" in Finances, depending on device platform and bought feature set. With the button "Export To Dropbox" the upload can be triggered. Alternatively, you can "Export via E-Mail" to send an e-mail with attachment - and import the attachment at the target device.
  • Download can be done in the dialog "Dropbox Import" under "Extras". Entries are grouped by type.
    • Already downloaded entries, as well as entries uploaded from this device, are colored grey and are locked to avoid accidental duplication on a device.
    • If you want to load them anyway again you have to unlock the entries first.
    • Existing entries of hunt, game, observations, and transaction will not be overwritten.
    • Before existing locations are imported the user is asked whether the local copy should be updated or a new one should be created. Updating locations allows for fast sharing of changes on locations. Existing locations are searched by location name and hunting area name.
  • Sharing of entries between hunters can be done by one hunter sharing his Dropbox folder with the other hunters, to be configured via http://www.dropbox.com. This way everbody uploads and downloads from a single folder instance.

General hints:

  • To optimize bandwidth you can configure the maximum image size under the "Settings" dialog.
  • For up- and download it is recommended to connect the device via WiFi to the Internet.
  • To backup your complete application content, it is still recommended copy all data files of the application, e.g. for iPhone see iPhone instructions, for Android see Android instructions

Discussion about iCloud: Support for iCloud is still open as technical complications for users cannot be excluded. See especially this discussion by the Verge and the experiences of the Outbank App that supports iCloud, but since then ruined their reputation. Plus, many users want to exchange data also across platforms (Android, iOS) and between different users. Both use cases would not be supported with iCloud (iOS, single user only).